Formen von Ganztagsschule in Hamburg

Nach dem Grad der Verbindlichkeit der Teilnahme an dem ganztagsschulischen Angebot teilen sich Schulen in offene, gebundene, teilgebundene Ganztagsschulen und ganztägige Bildung und Betreuung.

Der Besuch der Ganztagsschule ist für alle Kinder von 08.00 - 16.00 Uhr kostenfrei.
Ganztagsschule nach Rahmenkonzept
Offene Ganztagsschule

  • Die offene Ganztagsschule wird in alleiniger Verantwortung der Schule möglichst in  Kooperation mit verschiedenen Partnern organisiert.
  • Die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Ganztagsangebot der Schule ist freiwillig, erfolgt aber bei der Entscheidung dafür an vier Tagen in der Woche.
  • Die Schule hält ein Betreuungsangebot an fünf Tagen vor.
  • Vormittags findet der Unterricht nach Stundentafel statt, danach gibt es ein kostenpflichtiges Mittagessen und am Nachmittag ein umfangreiches Freizeit- und Förderangebot (verpflichtende Anmeldung für jeweils ein halbes Jahr).
  • Offene Ganztagsschulen bieten auch eine Früh- und Spätbetreuung sowie eine Ferienbetreuung gegen Entgelt an.

Gebundene Ganztagsschule

  • Die gebundene Ganztagsschule wird in alleiniger Verantwortung der Schule organisiert. Auch hier sollten Kooperationen mit außerschulischen Partnern das Angebot bereichern und die Schule im Sozialraum verankern.
  • Alle Kinder nehmen verbindlich von 08.00 – 16.00 Uhr an vier Tagen am Unterricht und an Kursen teil. Für den fünften Tag hält die Schule ein Betreuungsangebot bereit.
  • Eine  Rhythmisierung der Tagesstruktur unter pädagogischen Kriterien ist möglich.
  • Der Schulalltag verläuft in einem Rhythmus, der den Bedürfnissen der Kinder entgegenkommt.  Der Unterricht verteilt sich über den ganzen Tag und wechselt sich mit Bewegungs- und Freizeitangeboten sowie individuellen Lernphasen ab.
  • Es gibt ein gemeinsames Mittagessen gegen Entgelt.
  • Anstelle von Hausaufgaben gibt es Lernzeiten.
  • Die Angebote des pädagogischen Fachpersonals sind in den Tagesablauf integriert. Grundsätzlich wird eine multiprofessionelle Teambildung angestrebt.
  • Gebundene Ganztagsschulen bieten ebenfalls Ferienbetreuung und zusätzliche Betreuungszeiten vor und nach der Schule gegen Entgelt an.

Teilgebundene Ganztagsschule

  • In der teilgebundenen Ganztagsschule werden nicht alle Jahrgänge, oder nicht alle Tage oder nicht alle Standorte gebunden geführt.

Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen (GBS) (nur an Grundschulen)
Neue offene Ganztagsschule

  • Im Rahmen des Modells „Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen" (GBS) organisiert die Schule in enger Kooperation mit einem Jugendhilfeträger ein verlässliches  Bildungs- und Betreuungsangebot an fünf Tagen in der Woche von 08.00 – 16.00 Uhr.
  • Dieses Modell gibt es ausschließlich an Grundschulen.
  • Unterricht und Betreuung finden nach einem gemeinsamen pädagogischen Konzept statt.  
  • Vormittags findet der Unterricht nach Stundentafel statt.
  • Mittags gibt es ein kostenpflichtiges warmes Mittagessen für die Schüler und Schülerinnen.
  • Die Kooperationspartner der Schulen stellen am Nachmittag ein vielfältiges Angebot mit Sport, Musik, Theater, Werken u.v.m. bereit.
  • Die Teilnahme am offenen Ganztagsschulbetrieb ist freiwillig. Für Kinder, die dafür angemeldet werden, ist jedoch aus pädagogischen Gründen die Teilnahme an mindestens drei Tagen der Woche vorgeschrieben.
  • Gewährleistet wird auch die Betreuung vor 8.00 Uhr und von 16.00 – 18.00 Uhr und in den Schulferien gegen Entgelt.

.
Einen Film zur neuen offenen Ganztagsgrundschule können Sie in unserer Bibliothek finden.
 
Weiter Links zum Thema Ganztagsschule in Hamburg:
http://www.hamburg.de/ganztag/
BMBF:
http://www.ganztagsschulen.org/1137.php
http://www.ganztagsschulen.org/_downloads/HH_Laenderinfo08.pdf